Gewalt an Frauen

Gewalt an Frauen

 
 

 
Es gibt Dinge, über die spricht man nicht.

Das sollte aber für ein Thema aus der heutigen Zeit nicht mehr gelten- Gewalt in der Beziehung. Darüber sollte eine Frau sprechen um sich Beistand und Rat zu holen - mit  Freundinnen oder Frauen aus der Verwandschaft. Was ist aber, wenn diese persönlichen Netzwerke nicht da sind, nicht funktionieren oder die Hürde, das Unfassbare auszusprechen, einfach zu groß ist? In diesen Fällen ist es oft leichter sich einem Außenstehenden anzuvertrauen.

Unsere Praxis beteiligt sich an MIGG, Medizinische Intervention gegen Gewalt an Frauen , denn wir wissen, dass die seelischen Wunden oft viel größer sind als die äußerlich sichtbaren. Wenn auch Sie von Gewalt in der Partnerschaft oder sexueller Gewalt betroffen sind, dann sprechen Sie uns bitte an: Sie sind nicht alleine!

Wir nehmen uns die Zeit und sprechen mit Ihnen in einer vertrauensvollen und geschützten Atmosphäre. Sie brauchen sich vor uns nicht zu schämen oder Angst haben. Wir bagatellisieren Ihre Probleme nicht, tun sie nicht als Hirngespinst ab und, was vielleicht noch wichtiger ist, sowohl ich als auch meine Mitarbeiterinnen unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht. Kein Wort und keine Information von Ihnen verlässt unsere Räume, außer Sie stimmen der Weitergabe ausdrücklich zu.

Was wir dann konkret für Sie tun können hängt von Ihrer ganz persönlichen Situation ab – lassen Sie uns also darüber reden!

Jede Frau hat ein Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit.

 

  

 


Keywords fr diese Seite: Gewalt, Frauen, bundesweit, Projekt, Netzwerke, MIGG,